FASTFoil®-Dekorfolien im Digitaldruck

Unter dem Namen FASTfoil® entwickeln, fertigen und vertreiben wir Dekorfolien, insbesondere für Folien- und Kurzhubtastaturen. Dekorfolien  werden in der Regel durch Hinterdruckung im Siebdruckverfahren hergestellt. Im Gegensatz dazu werden Folien im FASTfoil®-Verfahren im Digitaldruck hinterdruckt.

Was sagt der Name  FASTfoil® aus?
Es werden 2 Aspekte in einem Wort vereint:

FAST: was die Schnelligkeit ausdrückt, in welcher solche Folien auf Basis
des Digitaldrucks gefertigt werden können.

foil: es handelt sich um Folien, idealerweise um die selben Polyeserfolien
wie sie für den Einsatz in Folientastaturen konzipiert sind und welche somit
hohe Beständigkeiten gegenüber chemischen Belastungen aufweisen.

Der Hauptunterschied besteht in einer speziellen rückseitigen Primerschicht,
um eine gute Farbhaftung der Tinte (UV-beständig) zu erreichen.

Nachstehend wollen wir Vor- und Nachteile beider Verfahren
aus unserer Sicht gegenüberstellen:

Digitaldruck FASTfoil®:

Vorteile

  • schnelle, kurzfristige Verfügbarkeit
  • hohe Auflösung für eine beliebige Bebilderung
  • feine Rasterverläufe
  • reduzierte Einmalkosten (keine Filme/Siebe)
  • weitgehende Designfreiheit
  • bei kleinen Stückzahlen
    (auch bei wechselndem Design oder fortlaufender Artikelbezeichnung)
  • günstigerer Stückpreis

Nachteile

  • Sättigung und Flächendruck suboptimal
  • eingeschränkte Reproduzierbarkeit
  • eingeschränkte Farbtoneinhaltung
  • bei mittleren und großen Stückzahlen teurer als Siebdruck
  • Klarsichtfenster müssen im Siebdruck hergestellt werden
    (Ausnahme EBA und EBG Material)

Siebdruck:

Vorteile

  • sehr gute Optik, satte Farben auch bei Flächendruck, keine Pixel sichtbar
  • brillante, deckende Farben auch für Symbole mit Verschwindeeffekt
    (sind nur im hinterleuchtezen Zustand sichtbar)
  • eignet sich für die Bedruckung leitfähig deckender oder isolierender Schichten
  • gute Reproduzierbarkeit
  • bewährte, ausgereifte  Technik, Langzeiterfahrung vorhanden
  • gute Wetter-/UV-Beständigkeit
  • günstigerer Stückpreis bei mittleren und größeren Auflagen

Nachteile

  • eingeschränkte Designfreiheit (Bilder, Fotos, Rasterverläufe)
  • höhere Einmalkosten (Filme, Siebe, CAD-/Filmsatz-Aufwand)

Kombination aus Digital- und Siebdruck (Mischdruckverfahren)

Je nach Komplexität der Folie (z. B. integriertes Displayfenster oder Tastenfeld, Integration von Barcodes) kombinieren wir auch die Vorteile (siehe oben) der beiden Druckverfahren Sieb- und Digitaldruck, um spezielle Anforderungen und Designs wirtschaftlich umsetzen zu können.

Das FASTfoil®-Verfahren hat sich insbesondere bewährt um Designentscheidungen treffen zu können, bzw. schnell seriennahe Prototypen herzustellen. Vorteilhaft ist, dass eine Reduzierung von Einmalkosten  berügsichtigt wird, wenn die FASTfoil®-Teile in die Serie übergeleitet werden und diese dann im Siebdruck hergestellt wird,
weil z.B. Werkzeuge/Vorrichtung/Programme zum Schneiden übernommen werden können.

Bei aller Begeisterung über die Schnelligkeit, mit der FASTfoil®-Dekorfolien erstellt werden können, gilt es zu beachten, dass wir sowohl Siebdruck-Dekorfolien als auch komplette Folientastaturen im Eildienst herstellen können.

Fragen Sie an!

Wir beraten Sie gerne, um die richtige Projektentscheidung zu treffen.

Öffnen/Schließen
Rufen Sie uns an: +49 7081 9540-0

oder erhalten Sie einen Rückruf:





Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet,
wir rufen Sie zurück!